Berichte aus dem laufenden Schuljahr


Einschulung, Weihnachtsfeier, Schulfrühstück, Projektwoche, Schulfest, Verabschiedung und noch einiges mehr ….

 

Im Laufe eines Schuljahres gibt es stets einige besondere Ereignisse, die unser Schulleben bereichern und die oft noch lange in Erinnerung bleiben. In dieser Rubrik finden Sie Berichte über diese besonderen Momente, die zum Teil selbst von den Schülerinnen und Schülern geschrieben worden sind.


12.10. und 13.10 2021: Kennenlernprojekt mit der Eberhardt-Schomburg-Schule

Am Dienstag, den 12.10.2021 und am Mittwoch, den 13.10.2021 fand das inklusive Projekt „Ich bin ich & Du bist du!“ mit den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassenstufe der Grundschule Gleidingen und der Jahrgangsstufen 1/2 und 5/6 der Eberhardt-Schomburg-Schule, Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung unter Einhaltung der AHA-L-Regeln statt

 

Ziele des Projektes waren:

- im Spiel und mit Spaß sich besser kennenzulernen,

- Unsicherheiten und Ängste abzubauen,

- ins Gespräch miteinander zu kommen und

- gegenseitige Toleranz und Respekt zu stärken.

 

Mit den Übungen „Bewegter Name“, „Alle Kinder sind gleich“ und „Alle Kinder sind besonders“ konnten die Kinder die Erfahrung machen, dass sie trotz aller Unterschiedlichkeit dennoch auch gleich sind, gleiche Hobbies / Interessen haben oder die gleichen Dinge mögen.

 

Das Feedback der Kinder mit den „Wetterkarten“ zeigte, dass wir die genannten Ziele erreicht haben. Einige Kinder waren traurig, dass sie wegen Corona noch nicht in den Pausen gemeinsam spielen können. Sie fanden, dass die Projektzeit schnell vorbeigegangen ist und sie wünschen sich noch mehr Kontakt zu einander.

Simone Braun

 

Schulische Jugendsozialarbeit 

 


05.10. und 07.10.2021: Besuch auf dem Friedhof

Am 05.10.21 und am 07.10.21 waren die Klassen 4b und 4a im Rahmen einer Unterrichtseinheit im Fach Religion zum Thema Tod auf dem Gleidinger Friedhof.

Nachdem wir zunächst über unsere Empfindungen beim Betreten des Friedhofes gesprochen und die Regeln für unseren Besuch noch einmal wiederholt haben, führte uns unser gemeinsamer Weg zu verschiedenen Grabstätten. Die unterschiedlichen Bestattungsformen hatten wir im Unterricht bereits besprochen; nun konnten wir sie uns ansehen.

Danach strömten die Schülerinnen und Schüler zu zweit oder zu dritt aus, um den Friedhof mit Hilfe eines Entdeckerheftes zu erkunden.

Bei einer anschließenden Reflexion konnten noch offene Fragen geklärt und Eindrücke formuliert werden.

Im Anschluss durften Kinder bei Bedarf auf das Grab eines Bekannten oder Angehörigen einen kleinen Gruß in Form eines Herzens oder Igels legen. Diese Form des Andenkens wurde von vielen dankbar angenommen und so manche Träne kullerte dabei auch mal über eine Wange.

Die anfängliche Scheu vor dem Friedhof als Ort der Toten hat sich schnell in Neugierde gewandelt. Zufällige freundliche Begegnungen mit trauernden Angehörigen, der offene Umgang mit Fragen und die Unbeschwertheit der SchülerInnen während des Besuches werden uns noch lange in Erinnerung bleiben.


06.09.2021: Besuch der 4. Klassen bei der Feuerwehr


04.09.2021: Einschulung der neuen ersten Klassen

Herzlich Willkommen, liebe Kinder der Klassen 1a und 1b. Wir freuen uns, dass ihr nun zu unserer Schulgemeinschaft dazu gehört und wünschen euch einen guten Start an unserer Schule.

 

Am Samstag, den 04.09.2021 konnten wir die neuen Schülerinnen und Schüler unserer beiden ersten Klassen in der Schule begrüßen. Unsere Schulleiterin Frau Spörlein empfing zunächst die Kinder der Klasse 1a und wenig später auch die Kinder der Klasse 1b. Anschließend begrüßten die Kinder der vierten Klassen die Neuankömmlinge mit einem vorbereiteten Video. In diesem zeigten sie den Erstklässlerinnen und Erstklässlern die Räume der Schule, stellten ihnen die Mitarbeiter der Schule vor und gaben ihnen einen Einblick in den Schulalltag sowie einige wertvolle Tipps mit auf den Weg. Das Video klang mit einem fröhlichen Tanz aus und unsere neuen Schülerinnen und Schüler machten sich auf den Weg in ihren Klassenraum, um mit ihren Klassenlehrinnen Frau Wildhagen und Frau Wilson eine erste Schulstunde zu erleben. Währenddessen warteten die Eltern auf dem Schulhof und konnten sich beim Stand des Fördervereins ein T- Shirt für ihre Kinder abholen und sich über die Arbeit des Förderverein informieren. 

Den Antrag für eine Mitgliedschaft im Förderverein können Sie sich hier herunterladen.


03.09.2021: Ökumenischer Gottesdienst zur Einschulung

Am 03.09.2021 fand um 16.00 Uhr und um 17.00 Uhr der Einschulungsgottesdienst für unsere neuen ersten Klassen in der St. Gertrudenkirche in Gleidingen statt. In diesem Jahr lautete das Motto: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ (Psalm 31, 9). Noch vor der Kirche war es die Aufgabe eines Erwachsenen, die Füße eines Erstklässlers auf weißem Papier zu ummalen. Mit ihrem Fußabdruck in der Hand haben die Kinder zusammen mit ihren Familien dann in der Kirche Platz genommen. Nach der Begrüßung durch Pastorin Michaelsen von der St. Gertruden Gemeinde und Frau Wienhold-Quecke von der katholischen St. Oliver Gemeinde, zu der auch die St. Josef Kirche in Gleidingen gehört, wurde den Schülerinnen und Schülern das Motto des Gottesdienstes durch einen Dialog einer Handpuppe mit Frau Wienhold-Quecke näher gebracht. Im Anschluss wurde der Psalm im Wechsel und unterstützt durch Bewegungen der Erstklässler von Frau Renz, Referendarin an der Grundschule Gleidingen und Frau Seeberger, einer Lehrkraft, gebetet. Als die neuen ErstklässlerInnen dann ihre Fußabdrücke nach vorne in den Altarraum gebracht haben, um sie dort auf einen bunten Fallschirm zu kleben, konnten sie sehr anschaulich sehen, dass sie bei ihren Schritten in die neue Schule nicht alleine sind: Viele andere Kinder sind dabei und begleiten sie auf ihrem neuen Weg. Nach einigen fröhlichen und bewegten Liedern wurden die Kinder dann von ihren Familien in den jeweiligen Sitzreihen gesegnet. Nach den Fürbitten, dem Vaterunser und dem Schlusssegen bekamen alle Kinder, auch die Geschwisterkinder, vor der Kirche noch ein Blatt mit Hand- und Fußabdrücken. Diese können zu Hause ausgeschnitten und auf Erde gelegt werden. Nach regelmäßigem Gießen wird aus ihren Fuß- und Handabdrücken dann etwas wachsen. Wir haben uns gefreut, dass so viele Familien zum Einschulungsgottesdienst in die Kirche gekommen sind