Berichte aus dem laufenden Schuljahr


Einschulung, Weihnachtsfeier, Schulfrühstück, Projektwoche, Schulfest, Verabschiedung und noch einiges mehr ….

 

Im Laufe eines Schuljahres gibt es stets einige besondere Ereignisse, die unser Schulleben bereichern und die oft noch lange in Erinnerung bleiben. In dieser Rubrik finden Sie Berichte über diese besonderen Momente, die zum Teil selbst von den Schülerinnen und Schülern geschrieben worden sind.


30.05.2022: Bewegungstag auf dem Sportplatz

29.04.2022: Vorlesewettbewerb

Dieses Jahr war alles wieder normal:

Nachdem unser letzter Lesewettbewerb am 13.03.2020 durch Corona anders verlief als üblich, konnten wir uns dieses Jahr über ein großes Schulerlebnis freuen.

 

Am Freitag, 29.04.2022 wollten wir unsere besten Vorleser ermitteln. Im Vorfeld bestimmte jede Klasse, wer für sie antritt.

 

Jeweils vier Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1-4 ( Jahrgang 2 war mit 6 Kindern vertreten) lasen der Jury, die aus Frau Riechers, Frau Jürgens, Frau Bier- Maneke, Lina (3a) und Amelia (4b) bestand, vor. Nachdem wir die Technik einigermaßen im Griff hatten, lasen alle Kinder ihre Geschichten klar und deutlich vor- zunächst aus einem von ihnen ausgesuchten Buch, danach die 2. bis 4. Klassen auch einen Textabschnitt eines für sie unbekannten Buches. Alle Kinder haben diese Aufgabe super gemeistert und können sehr stolz sein, dabei gewesen zu sein.

 

Jahrgangssieger wurden Lilly Schattschneider (1. Klasse), Jule Seeberger (2. Klasse), Amelie Pollok (3. Klasse) und Lea Reboll (4.Klasse). Herzlichen Glückwunsch!

 

Alle teilnehmenden Kinder erhielten bei der gemeinsamen Siegerehrung Buchpreise, die Erstplatzierten durften noch eine kuschelige Eule mit nach Hause nehmen.

 

Ganz herzlich danken wir dem Förderverein der Grundschule, der alle Preise gesponsert hat.


10.03.2022: Autorenlesung in der GS Gleidingen

Endlich war es wieder soweit! Die Grundschule Gleidingen hatte zur Autorenlesung geladen. Als Autoren konnten für die 1. und 2. Klassen Stephanie Schneider und für die 3. und 4. Klassen Martin Klein gewonnen werden.

 

Frau Schneider hatte ihr neuestes Werk „Grimm und Möhrchen“ im Gepäck. Nach einer kurzen Vorstellung und Einleitung startete die Autorin mit dem Vorlesen aus ihrem Kinderbuch. Für die Kinder sehr anschaulich präsentiert, gab es die wunderschönen Illustrationen vergrößert per Beamer auf Leinwand zu sehen.

 

In der Geschichte lernten unsere Schüler und Schülerinnen das Zesel „Möhrchen“ kennen, welches plötzlich im Leben des Buchladenbesitzers „Grimm“ auftauchte. Gemeinsam erlebten die neuen Freunde viele Abenteuer. Und die Kinder erfuhren zudem, dass es Zesel – eine Kreuzung zwischen Zebra und Esel – tatsächlich gibt. Die Vorlesung hat den Kindern viel Spaß und Lust auf mehr Geschichten von „Grimm und Möhrchen“ gemacht! Die Erst- und Zweitklässler bedanken sich herzlich bei Frau Schneider für diese tolle Autorenlesung und wir hoffen, sie vielleicht bald mal wieder bei uns in der Schule begrüßen zu dürfen!

 

Später trafen sich die Kinder der 3. und 4. Klassen nacheinander in der Aula, um dort den Kinderbuchautor Martin Klein zu treffen.

 

Zu Beginn las er für die Drittklässler aus dem Buch „Speedy rennt“, eines seiner neuesten Arbeiten. Die Viertklässler kamen in den Genuss aus dem Buch „Ein Tag auf dem Pferdehof“ zu hören und zeigten großes Interesse an dieser Geschichte, in der es auch um Romantik ging.

 

Nach dieser gelungenen Veranstaltung nahm er sich noch Zeit Autogramme zu geben, die alle Kinder mit Begeisterung entgegen nahmen. Sehr zu unserer Freude stiftete er ebenfalls einige seine Bücher für unsere Schulbücherei. Vielen Dank dafür.


März 2022: Bücherspende vom Förderverein und der VR- Gewinnspargemeinschaft der Volksbank Hildesheim

 

Der Monat März begann für unsere Schülerinnen und Schüler mit einer großen Freude:

 

Der Förderverein der Grundschule Gleidingen und die Volksbank haben uns erneut eine großzügige Spende für die Schulbücherei zukommen lassen. So konnten zahlreiche Bücher neu angeschafft werden.

 

Neben Sachbüchern zum Thema „Pferde“ und „Körper“ in großer Schrift und einfacher Sprache, durften die Kinder sich über „Rekorde im Tierreich“, „Guinness World Rekords 2021“ und „Was ist Was Bücher“ über „Geniale Tiere und ihre Tricks“ und „Autos“ freuen

 

Insbesondere die Jungen waren begeistert, dass sie nun auch „Ninjago-“, „Pokemon-“ und „Drachenmeisterbücher“ ausleihen können. Diese Titel standen schon lange auf ihrer Wunschliste.

 

Die älteren Mädchen aus den dritten und vierten Klassen können nun in Band 6-10 nachlesen, wie es mit ihrer Heldin „Lotta“ weiter geht und die jüngeren Mädchen stürzten sich sofort auf die „Sternenschweif-“ und „Ladybug-“ Ausgaben.

 

Beliebte Bücherhelden- Reihen wie „Die drei ???“ konnten um mehrere Titel ergänzt werden. Hiervon profitieren vor allem die Leseanfänger in Klasse 1 und 2, da die Bücher in größerer Schrift gedruckt sind und die Schülerinnen und Schüler nach dem Lesen noch Fragen zum Buch bei ANTOLIN, einem Online-Portal zur Leseförderung, beantworten können.

 

Mit dem „Kleinen bösen Buch“ und den „Krimicomics“ ziehen nun zwei ganz neue und spannende Reihen in unsere Schulbücherei ein.

 

Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein und der Volksbank Hildesheim für die großzügige Spende.

 

Das Bücherei-Team der GS Gleidingen

 


Februar 2022: Ein Besuch in der St. Gertrudenkirche

Die Klassen 2a, 2b und 2c waren in der Woche vom 14.-18.02.2022 im Rahmen des Religionsunterrichts zu Besuch in der evangelischen St. Gertruden Kirche in Gleidingen.

 

Voller Vorfreude wurde die Kirche von den Kindern erobert und sofort haben die Schülerinnen und Schüler Gegenstände wiedererkannt, die sie bereits im Unterricht kennen gelernt hatten.

 

Beim Rundgang durch die Kirche wurden Muggelsteine an den Ort gelegt, der den Schülerinnen und Schülern besonders gut gefiel. Mit einem Fragezeichen haben sie Orte oder Gegenstände markiert, zu denen sie eine Frage hatten. Danach wurden Schritt für Schritt alle Fragezeichen „abgearbeitet“.

 

Besonders beeindruckt hat sie dabei die „Königin der Instrumente“. Viele wussten gar nicht, wie laut und durchdringend eine Orgel sein kann. Am Taufbecken haben die Klassen dann noch den Ablauf einer Taufe kennengelernt.

 

Zum Abschluss haben wir die Kirche noch einmal umrundet und die Kirchturmspitze genauer betrachtet. Viel zu schnell war unser Ausflug dann schon wieder zu Ende.


17.12.2021: Weihnachtsüberraschung von unserem Förderverein

Kurz vor Weihnachten gab es für alle Kinder einen tolle Weihnachtsüberraschung vom Förderverein. Dieser hat allen Klassen Gesellschaftsspiele geschenkt, mit denen die Kinder in Regenpausen, in Spiel- und Freiarbeitsphasen spielen können. Außerdem wurde jedes Kind mit einem Schokoladenweihnachtsmann überrascht. Die Freude bei den Kindern war riesengroß und wir alle bedanken uns sehr herzlich bei unserem Förderverein.

In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft fröhliche Weihnachten und ein gutes und gesundes neues Jahr.


15.11. - 18.11.2021: Projektwoche "Planeten, Sonne, Mond und Sterne"

In dieser Woche drehte sich bei uns alles um den Weltraum und seine Himmelskörper. Die Kinder haben bei verschiedenen Angeboten im Klassenverband viel über unser Sonnensystem, die Planeten, die Sonne und den Mond und die Sternenbilder erfahren. 

So wurde das Weltall im Schulkarton oder als Mobile gebastelt. Bunte Raketen, Aliens und Ufos schmückten die Fenster unserer Schule und die Kinder bastelten Raketen aus Holz. Die älteren Kinder haben viele interessante Informationen zu den Planeten erarbeitet und sie in Form eines Lapbooks oder eines Plakates dargestellt.

Am Mittwoch hatten wir das Schulplanetarium zu Gast in unserer Turnhalle. Wir konnten einen Raketenstart miterleben und erhielten einen spannenden Einblick in das Leben und Arbeiten auf das ISS. Für die Kinder war es sehr eindrucksvoll die projizierten Bilder auf der Halbkuppe zu sehen und noch mehr Informationen über unser Sonnensystem zu erhalten. 

Zum Abschluss der Projektwoche fuhren die zweiten, dritten und vierten Klassen in das Planetarium in Wolfsburg.


04. und 05.11.2021: Englisches Theaterstück

„The mysterious case of…“

Vor dem Ausbruch der Pandemie geplant und seitdem immer wieder verschoben, doch am 4. und 5. November war es endlich so weit: Wir durften das SPUNK- Theater bei uns in der Aula begrüßen, das mit seinem Stück „The mysterious case of…“ ein Gastspiel bei uns hatte. (mobilestheaterspunk.de)

Die beiden Schauspieler Lukas Geschwind und Benjamin Harlan fesselten die 1.-4. Klassen mit einer lustigen und spannenden, deutsch-englischen Detektivgeschichte. Die Kinder verfolgten gebannt, wie der junge Detektivschüler Hans Pfeifer aus Deutschland bei seiner Ausbildung in England das Verschwinden eines Hundes aufklären konnte. Benjamin Harlan schlüpfte dabei nicht nur in die Rolle seines Lehrers Mr. Wisenose, sondern verkörperte auch die alte Dame von nebenan, den Frisör und den Zirkusdirektor. Einfallsreich passten die beiden Schauspieler die Sprache des Stücks den unterschiedlichen englischen Kenntnissen der zuhörenden Jahrgänge an. Nach dem Ende der Aufführung nahmen sie sich sogar noch Zeit für Fragen aus dem Publikum.

 „Das war toll!“, „Besser als Kino“, „Wann kommen die wieder?“ und „“ Ich möchte auch auf diese Detektivschule gehen!“ waren nur einige spontane Kommentare aus dem zweiten Jahrgang. Auch bei den Viertklässlern war die Begeisterung spürbar: „Ich war immer aufgeregt, wenn wieder die schwarzen Hände kamen und habe mitgefiebert. Es war perfekt, spannend, lustig, witzig!“ Ja, genau das war es!


12.10. und 13.10 2021: Kennenlernprojekt mit der Eberhardt-Schomburg-Schule

Am Dienstag, den 12.10.2021 und am Mittwoch, den 13.10.2021 fand das inklusive Projekt „Ich bin ich & Du bist du!“ mit den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassenstufe der Grundschule Gleidingen und der Jahrgangsstufen 1/2 und 5/6 der Eberhardt-Schomburg-Schule, Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung unter Einhaltung der AHA-L-Regeln statt

 

Ziele des Projektes waren:

- im Spiel und mit Spaß sich besser kennenzulernen,

- Unsicherheiten und Ängste abzubauen,

- ins Gespräch miteinander zu kommen und

- gegenseitige Toleranz und Respekt zu stärken.

 

Mit den Übungen „Bewegter Name“, „Alle Kinder sind gleich“ und „Alle Kinder sind besonders“ konnten die Kinder die Erfahrung machen, dass sie trotz aller Unterschiedlichkeit dennoch auch gleich sind, gleiche Hobbies / Interessen haben oder die gleichen Dinge mögen.

 

Das Feedback der Kinder mit den „Wetterkarten“ zeigte, dass wir die genannten Ziele erreicht haben. Einige Kinder waren traurig, dass sie wegen Corona noch nicht in den Pausen gemeinsam spielen können. Sie fanden, dass die Projektzeit schnell vorbeigegangen ist und sie wünschen sich noch mehr Kontakt zu einander.

Simone Braun

Schulische Jugendsozialarbeit 


05.10. und 07.10.2021: Besuch auf dem Friedhof

Am 05.10.21 und am 07.10.21 waren die Klassen 4b und 4a im Rahmen einer Unterrichtseinheit im Fach Religion zum Thema Tod auf dem Gleidinger Friedhof.

Nachdem wir zunächst über unsere Empfindungen beim Betreten des Friedhofes gesprochen und die Regeln für unseren Besuch noch einmal wiederholt haben, führte uns unser gemeinsamer Weg zu verschiedenen Grabstätten. Die unterschiedlichen Bestattungsformen hatten wir im Unterricht bereits besprochen; nun konnten wir sie uns ansehen.

Danach strömten die Schülerinnen und Schüler zu zweit oder zu dritt aus, um den Friedhof mit Hilfe eines Entdeckerheftes zu erkunden.

Bei einer anschließenden Reflexion konnten noch offene Fragen geklärt und Eindrücke formuliert werden.

Im Anschluss durften Kinder bei Bedarf auf das Grab eines Bekannten oder Angehörigen einen kleinen Gruß in Form eines Herzens oder Igels legen. Diese Form des Andenkens wurde von vielen dankbar angenommen und so manche Träne kullerte dabei auch mal über eine Wange.

Die anfängliche Scheu vor dem Friedhof als Ort der Toten hat sich schnell in Neugierde gewandelt. Zufällige freundliche Begegnungen mit trauernden Angehörigen, der offene Umgang mit Fragen und die Unbeschwertheit der SchülerInnen während des Besuches werden uns noch lange in Erinnerung bleiben.


06.09.2021: Besuch der 4. Klassen bei der Feuerwehr


04.09.2021: Einschulung der neuen ersten Klassen

Herzlich Willkommen, liebe Kinder der Klassen 1a und 1b. Wir freuen uns, dass ihr nun zu unserer Schulgemeinschaft dazu gehört und wünschen euch einen guten Start an unserer Schule.

 

Am Samstag, den 04.09.2021 konnten wir die neuen Schülerinnen und Schüler unserer beiden ersten Klassen in der Schule begrüßen. Unsere Schulleiterin Frau Spörlein empfing zunächst die Kinder der Klasse 1a und wenig später auch die Kinder der Klasse 1b. Anschließend begrüßten die Kinder der vierten Klassen die Neuankömmlinge mit einem vorbereiteten Video. In diesem zeigten sie den Erstklässlerinnen und Erstklässlern die Räume der Schule, stellten ihnen die Mitarbeiter der Schule vor und gaben ihnen einen Einblick in den Schulalltag sowie einige wertvolle Tipps mit auf den Weg. Das Video klang mit einem fröhlichen Tanz aus und unsere neuen Schülerinnen und Schüler machten sich auf den Weg in ihren Klassenraum, um mit ihren Klassenlehrinnen Frau Wildhagen und Frau Wilson eine erste Schulstunde zu erleben. Währenddessen warteten die Eltern auf dem Schulhof und konnten sich beim Stand des Fördervereins ein T- Shirt für ihre Kinder abholen und sich über die Arbeit des Förderverein informieren. 

Den Antrag für eine Mitgliedschaft im Förderverein können Sie sich hier herunterladen.


03.09.2021: Ökumenischer Gottesdienst zur Einschulung

Am 03.09.2021 fand um 16.00 Uhr und um 17.00 Uhr der Einschulungsgottesdienst für unsere neuen ersten Klassen in der St. Gertrudenkirche in Gleidingen statt. In diesem Jahr lautete das Motto: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ (Psalm 31, 9). Noch vor der Kirche war es die Aufgabe eines Erwachsenen, die Füße eines Erstklässlers auf weißem Papier zu ummalen. Mit ihrem Fußabdruck in der Hand haben die Kinder zusammen mit ihren Familien dann in der Kirche Platz genommen. Nach der Begrüßung durch Pastorin Michaelsen von der St. Gertruden Gemeinde und Frau Wienhold-Quecke von der katholischen St. Oliver Gemeinde, zu der auch die St. Josef Kirche in Gleidingen gehört, wurde den Schülerinnen und Schülern das Motto des Gottesdienstes durch einen Dialog einer Handpuppe mit Frau Wienhold-Quecke näher gebracht. Im Anschluss wurde der Psalm im Wechsel und unterstützt durch Bewegungen der Erstklässler von Frau Renz, Referendarin an der Grundschule Gleidingen und Frau Seeberger, einer Lehrkraft, gebetet. Als die neuen ErstklässlerInnen dann ihre Fußabdrücke nach vorne in den Altarraum gebracht haben, um sie dort auf einen bunten Fallschirm zu kleben, konnten sie sehr anschaulich sehen, dass sie bei ihren Schritten in die neue Schule nicht alleine sind: Viele andere Kinder sind dabei und begleiten sie auf ihrem neuen Weg. Nach einigen fröhlichen und bewegten Liedern wurden die Kinder dann von ihren Familien in den jeweiligen Sitzreihen gesegnet. Nach den Fürbitten, dem Vaterunser und dem Schlusssegen bekamen alle Kinder, auch die Geschwisterkinder, vor der Kirche noch ein Blatt mit Hand- und Fußabdrücken. Diese können zu Hause ausgeschnitten und auf Erde gelegt werden. Nach regelmäßigem Gießen wird aus ihren Fuß- und Handabdrücken dann etwas wachsen. Wir haben uns gefreut, dass so viele Familien zum Einschulungsgottesdienst in die Kirche gekommen sind