Unser Schulleben


Unser Schulleben ist bunt und vielfältig...

 

Hier finden Sie Berichte über besondere Ereignisse oder Veranstaltungen, die teilweise von den Schülerinnen und Schülern selbst geschrieben worden sind.


Unsere Streitschlichterinnen und Streitschlichter

Vom 13.09.2023 bis 14.02.2024 haben 12 Schüler:innen der Klassen 3a und 3b freiwillig einmal wöchentlich an der AG zur Ausbildung zur Streitschlichterin / zum Streitschlichter teilgenommen.

Inhalte der Ausbildung:

- die Rolle als Streitschlichter:in,

- die Gesprächsregeln,

- die einzelnen Stufen der Streitschlichtung (Friedensbrücke),

- das Eisbergmodell,

- Hilfsfragen und der Einsatz von den Hilfsmaterialien.

 

Mit Hilfe von Situationen aus dem Schullalltag und der Methode des Rollenspiels haben sich die Teilnehmer:innen auf ihren praktischen Einsatz vorbereitet. Am 14.02.2024 haben sie erfolgreich die schriftliche und mündliche Prüfung bestanden. Wir gratulieren herzlich und bedanken uns dafür, dass die Streitschlichter:innen auf dem Schulhof ihre Mitschüler:innen unterstützen.

 

Die Ziele der Friedensbrücke sind eine Stärkung der Eigenverantwortung, der Kommunikation, der Empathie und eine Konfliktlösung zu beiderseitigem Vorteil durch Kooperation (Win-Win-Lösung). Das methodische Vorgehen bei der Anwendung entspricht der vereinfachten Form des Phasenmodells der Mediation.

Simone Braun, schulische Jugendsozialarbeiterin Grundschule Gleidingen


Vorlesewettbewerb 2024

Am Freitag, 15.03.2024 war es so weit. Nach zwei Jahren war es wieder mal Zeit, den jeweiligen Klassensiegern in der Aula beim Vorlesen zu lauschen und dem Vertreter/ der Vertreterin der eigenen Klasse dabei feste die Daumen zu drücken.

 

Jeweils vier Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1-4 (der 2. und 4. Jahrgang war mit 6 Kindern vertreten) lasen der Jury, die aus Frau Riechers, Frau Jürgens, Frau Bock (Lesementorin) und den 2022 Erstplatzierten Lilly (3a) und Jule (4b) bestand, vor.

 

Den Anfang machten dabei der 1. und 2. Jahrgang, nach der ersten großen Pause kamen dann die 3. und 4. Klassen in die Aula.

 

Alle Kinder lasen zunächst aus einem von ihnen ausgesuchten Buch, danach die 2. bis 4. Klassen auch einen Textabschnitt eines für sie unbekannten Buches, vor. Diese Aufgabe wurde von allen super gemeistert und alle Vorleser*innen können sehr stolz sein, dabei gewesen zu sein. Der Jury fiel es dieses Jahr sehr schwer sich zu entscheiden.

 

Jahrgangssieger und damit Besitzer eines unwahrscheinlich entspannt kuscheligen Faultiers wurden Justus (1. Klasse), Hannah (2.Klasse), Mikhail (3.Klasse) und Aliya (4.Klasse). Herzlichen Glückwunsch!

Alle teilnehmenden Kinder erhielten bei der gemeinsamen Siegerehrung Buchpreise.

 

Ganz herzlich danken wir dem Förderverein der Grundschule, der alle Preise und die kleinen Dankeschön Geschenke für die Jury gesponsert hat. Weiterer Dank gilt der Jury, die es dieses Jahr wirklich nicht leicht hatte.


Fabeln als Kurzfilm

Die vierten Klassen zeigten viel Spaß an der Umsetzung einer Fabel in ein Kurzvideo. Der diesjährige Methodentag bildete den Starttag für das Kennenlernen der Methode „Trickfilm mit Legetechnik“.

 

Dafür lasen die Kinder in Kleingruppen Fabeln, überlegten sich passend zu ihrer Fabel ein „Storyboard“ mit verschiedenen Szenen und gestalteten Bilder für die Umsetzung der Geschichte als Trickfilm. In jeder Gruppe wurden dann Aufgaben für den „Drehtag“ verteilt: Es gab es eine/n Vorlesenden, ein Kind bediente das Ipad und zwei weitere Kinder schoben die Bilder passend zum Text ins Bild bzw. wieder hinaus.

 

Hier ein paar Beispiele der Ergebnisse (dabei wurde der Abspann aus Gründen des Datenschutzes jeweils herausgeschnitten):


BNE…was ist das?

BNE steht für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Der Begriff wurde auf der UN-Umweltkonferenz von Rio de Janeiro 1992 geprägt. Gemeint ist eine Bildung, die Menschen befähigt, die Belange der heute lebenden und die Belange der in Zukunft lebenden Menschen in den Blick zu nehmen und zu berücksichtigen.

 

Um den Blick für diese Themen zu schärfen und über ein bewusstes und verantwortungsvolles Handeln nachzudenken, hatten die Kinder der Klasse 4a im März die Aufgabe, aus einer „BNE“-Bücherkiste ein Buch auszuwählen, es zu lesen, für sich zu bewerten und der Klasse vorzustellen (siehe Foto).

 

Ihre Buchbewertung starteten die Kinder mit einer kurzen Inhaltsangabe. Sie begründeten dann, was ihnen an dem Buch gefiel und was nicht und präsentierten ausgewählte Textstellen aus ihrem Buch. Die Informationen aus den vorgelesenen Seiten der Sachbücher sorgten für einige neue Erkenntnisse und es schlossen sich jedes Mal interessante Gespräche in der Klasse an. Da auch im Sachunterricht zeitgleich die Themen elektrische Energie und Wasser behandelt wurden, fanden sich viele Anknüpfungspunkte, um über den Umgang mit Rohstoffen und der Umwelt nachzudenken.

 

Bei der bloßen Theorie wollten es einige Kinder der Klasse nicht belassen und so verabredete sich eine kleine Gruppe mit ihren Eltern und ihrer Lehrerin für den ersten Tag der Osterferien zu einem Treffen an der Schule. Dort startete am 16.3.24 die jährliche Müllsammelaktion „Laatzen räumt auf“. Mit „Greifern“ und Müllsäcken ausgestattet zog der Koala-Klassen-Trupp los und befreite die Gegend rund um die Schule von Müll. Entrüstung über die unachtsame Entsorgung wechselte sich dabei an diesem Tag mit der Freude über ein neues Fundstück ab. „Selten hat Müllfinden so viel Spaß gemacht!“, meinte eines der Kinder. 


26.02.2024: Besuch des 3. Jahrgangs bei der Feuerwehrwache Gleidingen-Rethen

Am 26.02.24 haben sich die Klasse 3a und die Klasse 3b zu Fuß auf den Weg gemacht, die Feuerwehrwache Gleidingen-Rethen zu besuchen.

 

Dort wurden die neugierigen Kinder vom Ortsbrandmeister Herrn Dreblow begrüßt, der auch gleichzeitig Papa eines Drittklässlers ist. Nachdem alle Kinder gefrühstückt und sich die Feuerwehrleute in ihre Kluft geworfen hatten, ging es dann los. Unterstützt von weiteren Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr, zeigte und erklärte Herr Dreblow den Kindern alles rund um die Feuerwehr. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen, was zum Beispiel alles zur Ausrüstung eines/einer Feuerwehrmanns/-frau gehört. Es wurde ein Feuerwehrauto gründlich inspiziert. Sogar reinsetzen durften sich die Kinder. Schließlich wurde auch eine kleine Führung durch die Räume der Feuerwache angeboten.

 

Und dann passierte es!

Eine Einsatzmeldung kam rein. Zuerst wurde vermutet, dass das zum heutigen Programm gehören würde, bis klar war, das ist jetzt aber echt! In Gleidingen war in einem Haus Gasaustritt gemeldet worden. Und so musste die gesamte Mannschaft sofort los, um ihrer Aufgabe nachzukommen. Aber auch dies war kein Problem! Frau Dreblow, die nun mit uns allein gelassen wurde, meisterte die Situation wunderbar! Zunächst durften die Kinder den Einsatzwagen bei seiner Abfahrt vom Hof beobachten. Danach holte Frau Dreblow nochmals die Ausrüstung der Feuerwehrleute hervor, zeigte viele Fotos auf dem Smartboard und erzählte Interessantes über ihre freiwillige Arbeit bei der Feuerwehr, die - wohl gemerkt - freiwillig und ehrenamtlich ist!

 

Nachdem die Kinder noch ihre letzten Fragen gestellt hatten und einige Fotos vor einem Feuerwehreinsatzwagen geschossen wurden, machten sich die 3a und die 3b mitsamt ihren Begleitern Frau Braun, Frau Bier-Maneke, Frau Wilson und Herrn Kraft wieder auf den Weg zurück zur Schule. Und wie es der Zufall wollte, kam uns der Einsatzwagen mit Herrn Dreblow und seinen Kollegen entgegen, denen alle Kinder freudig zuwinkten.

 

Das war alles wirklich sehr aufregend! Und wir bedanken uns recht herzlich bei der gesamten Feuerwehrmannschaft aus Gleidingen-Rethen, für ihr heutiges Engagement für die Schulkinder und ihre täglichen Einsätze als freiwillige Feuerwehr! Vielen Dank!


12.02.2024: Rosenmontag

Heute waren in unserer Schule lauter fröhliche und aufgeregte Clowns, Marienkäfer, Hexen, Sheriffs, Meerjungfrauen und viele andere Verkleidungen zu sehen. Mit viel Freude haben wir in allen Klassen Fasching gefeiert und zusammen gespielt. Nach einer Polonaise haben wir zum Abschluss noch miteinander in der Aula getanzt. 


21.12.2023: Weihnachtsmusical im GOP

Am 21.12.23 ist die ganze Grundschule Gleidingen im Weihnachtsmusical „Das Dschungelbuch“ im GOP in Hannover gewesen.

 

Bereits um 07.30 Uhr haben wir uns auf dem Schulhof getroffen und dann ging es im Dunklen zu Fuß zur Straßenbahn. Zum Glück hat uns die Üstra für die Hinfahrt eine Sonderbahn zur Verfügung gestellt, sodass wir mit über 200 Personen ohne Zwischenhalte bis zum Kröpke in Hannover durchfahren konnten.

Im GOP angekommen, mussten wir erst einmal frühstücken. So ein Theaterbesuch ist nämlich ganz schön aufregend!

 

Und dann ging es auch schon los. In den nächsten 1,5 Stunden hatten wir viel zu tun. Zuerst haben wir uns in Dschungelblumen und Schmetterlinge verwandelt, danach haben wir geholfen, Mogli zu finden und dann wurde auch noch kräftig mitgesungen und getanzt. Langweilig ist uns jedenfalls nicht geworden!

 

Nach diesem aufregenden Tag werden wohl einige heute Abend erschöpft in ihr Bett fallen.


12.12.2023:NFV Fußballturnier

Am 12.12.2023 gingen die Jungen der Fußball AG beim NFV Schulturnier an den Start.

 

Insgesamt fünf Schulen nahmen am Turnier, das in der Sporthalle in Ilten ausgerichtet wurde, teil. Dazu gehörten die Wilhelm-Raabe-Grundschule Ilten, die Grundschule Saturnring aus Garbsen, die Grundschule Höver, die Grundschule Lehrte Süd und die Grundschule Gleidingen. Ein besonderes Highlight des Tages war der Überraschungsbesuch von Eddie, dem Maskottchen der Hannover 96 Profis. Nach vier anstrengenden und spannenden Spielen konnte die Grundschule Gleidingen leider nichts Zählbares mit nach Hause bringen und es reichte nur für den 5. Platz. Trotz der Niederlagen traten die Jungen der Fußball AG mit einer Urkunde, einem neuen Spielball, jeder Menge Erfahrungen und Erinnerung den Heimweg an.

 

An dieser Stelle geht ein großer Dank an den Förderverein, der uns 10 T-Shirts zur Verfügung stellte, damit die Jungen an diesem Tag einheitlich auftreten konnten.


06.12.2023: Weihnachtsfeier

In unserer nun weihnachtlich geschmückten Aula haben wir uns heute am Nikolaustag zu unserer Weihnachtsfeier getroffen.

Während draußen kleine Schneeflocken hinab schwebten, haben wir zusammen Weihnachtslieder gesungen. Dabei hat uns Frau Fricke auf der Gitarre begleitet und Jule aus der Klasse 4b hat die Lieder auf der Flöte gespielt. Bei dem Tanz "In der Weihnachtsbäckerei" der Klasse 2c haben alle Kinder unserer Schule fröhlich mitgetanzt. Andere Klassen haben einen Lichtertanz, ein Gedicht oder weitere Lieder vorgetragen. Die Tanz- AG tanzte den "Jingle Bells Hip Hop Tanz". Die Klasse 4a trug den besinnlichen Text "Sternenhimmel" vor und brachte den Wunsch nach mehr Gelassenheit, Ehrlichkeit, Mut, Frieden, Toleranz und Zeit zum Ausdruck. 

Es war eine sehr schöne Weihnachtsfeier und wir freuen uns jetzt alle noch ein bisschen mehr auf Weihnachten.


29.11.2023: Basteltag

Heute wurde in allen Klassen fleißig gebastelt und nun ist unsere Schule weihnachtlich geschmückt. Wir sind bereit, für diese schöne Zeit des Jahres! 


Klassenfahrt der 4. Klassen

Im August haben unsere vierten Klassen ihre Klassenfahrt im Schloss Altenhausen verbracht. Hier finden Sie Berichte von Schüler*innen über diese Zeit.


Oktober 2023: Ausflug zum Obsthof Hahne

Kurz vor den Herbstferien haben die beiden ersten Klassen passend zum Sachunterrichtsthema „Rund um den Apfel“ ihren ersten Ausflug zum Obsthof Hahne in Gleidingen unternommen.

 

Ziemlich aufgeregt und voller Vorfreude sind wir zum Obsthof gegangen. Stephanie Hahne hat uns über den Hof und über die Plantage geführt und uns viel Interessantes erzählt. Wir haben Bienenhotels, viele verschiedene Apfel- und Kirschbäume gesehen und durften Äpfel und auch Weintrauben probieren. Sehr überrascht haben uns die Äpfel, die ein rotes Fruchtfleisch hatten. Wir haben auch riesengroße Äpfel gefunden. Mit großer Begeisterung haben die Kinder selbst Äpfel gepflückt und gesammelt bis die Rucksäcke ganz voll waren. Außerdem konnten wir die Apfelpflücker bei ihrer Arbeit beobachten. Die Klasse 1a machte die Führung der Obstplantage gemeinsam mit der Eberhard Schomburg Schule, die ungeplant den gleichen Termin wie wir hatten. Dieser Zufall hat beiden Seiten sehr viel Freude bereitet und die Kinder hatten gemeinsam viel Spaß.

 

Auf dem Rückweg mussten wir ziemlich schwer tragen und sind schließlich müde und sehr zufrieden mit unserem ersten Ausflug wieder in der Schule angekommen. Herzlichen Dank an das Team vom Obsthof Hahne für diesen tollen Vormittag.


August 2023: Wir pflanzen Tomaten Teil 2 - Erntezeit

Was für eine große Freude!

Nachdem wir im letzten Schuljahr im ersten Jahrgang bereits im Januar damit begonnen haben, Tomatenpflanzen zu säen und die Schüler:innen im Mai dann endlich ihre Pflanzen mit nach Hause nehmen durften (siehe Berichte aus dem Schuljahr 2022/23 auf dieser Homepage), ist nun Erntezeit.

Mit leuchtenden Augen haben mir viele Kinder nach den Sommerferien berichtet, wie groß ihre Pflanze geworden sei:

„Meine Tomatenpflanze musste Mama schon zwei Mal umtopfen!“ „Bei mir brauchte ich einen ganz langen Stock, damit sie im Wind nicht abbricht.“ „Ich mag ja keine Tomaten, aber Papa isst sie immer im Salat und ihm schmecken sie wirklich gut.“ „Meine Tomatenpflanze ist größer als ich.“ „Mama sagt, von der werden wir noch lange etwas haben…“

Und auch die ein oder andere Kostprobe durfte ich schon in der Frühstückspause probieren. Während einige bereits eine reiche Ernte hatten, sind bei anderen Kindern (und bei mir) bis jetzt nur grüne Tomaten zu entdecken. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die sich ab Mai so fleißig zu Hause um die Tomaten gekümmert haben und mir sogar ein Foto haben zukommen lassen.

Nina Seeberger


21.08.2023: Kennenlernen der Schule

Heute haben die Kinder der Klassen 1a und 1b ihre Paten und Patinnen aus den beiden dritten Klassen kennengelernt. Mit so viel netter Unterstützung klappte das Kennenlernen der Schule gleich viel besser.

 

Bei einer gemeinsamen Rallye durch das Schulgebäude erkundeten die neuen Schüler*innen die verschiedenen Räume und lernten die anderen Klassen sowie die Lehrerinnen kennen. Sie besuchten unsere Schuleiterin Frau Spörlein in ihrem Büro, lernten unsere Sekretärin Frau Riechers kennen und bekamen von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Braun eine kleine Willkommensüberraschung. 


19.08.2023: Einschulung der neuen Erstklässler:innen

Einfach klasse, dass du da bist!

 

Mit diesem Lied begrüßten heute die Kinder der vierten Klassen unsere neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen. In einem Gedicht stellten sie den neuen Schüler:innen außerdem unsere Schule vor. Sie erzählten ihnen von den verschiedenen Schulfächern und vom leckeren Schulfrühstück, vom Spielen in der Pause und von unserem Hausmeister, den man stets um Hilfe bitten kann.  Abschließend versprachen sie den Kindern der 1. Klasse: Wir sind noch ein Jahr hier und helfen euch immer gerne weiter.

 

Nach der Begrüßung durch Frau Spörlein gingen die Kinder der 1a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bothor Spatz und eine Stunde später auch die Kinder der 1b mit Frau Pönitzsch in ihren Klassenraum. Währenddessen konnten sich die Eltern und Familien der neuen Schulkinder bei Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof stärken. Herzlichen Dank an die Familien unserer 2. Klassen für das leckere Kuchenbuffet. Außerdem informierte der Förderverein der Schule über seine Arbeit und schenkte jedem Kind ein T- Shirt zur Einschulung.

 

Wir wünschen allen Kindern der beiden ersten Klassen und ihren Familien einen guten Start in das Schulleben und freuen uns, dass ihr nun ein Teil unserer Schulgemeinschaft seid und hoffen, dass ihr euch gut bei uns aufgehoben fühlt.


18.08.2023: Einschulungsgottesdienst

Mit einem fröhlichen Lied und musikalischer Begleitung auf der Gitarre durch Burkhardt Kindel begann am 18.08.23 um 17.00 Uhr der diesjährige ökumenische Einschulungsgottesdienst für unsere zukünftigen Erstklässler:innen.

Zusammen mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern, Paten und Freunden waren viele aufgeregte Kinder um 17.00 Uhr in die St. Josef Kirche in Gleidingen gekommen. Dort erwarteten sie kurzweilige Lieder zum Mitsingen und Mitmachen. „Mach mit“ lautete nämlich in diesem Jahr das Motto des Gottesdienstes, der von Frau Wienhold-Quecke als Vertreterin der St. Oliver Gemeinde, Frau Berkelmann von der St. Gertruden Kirche und den Religionslehrerinnen der Grundschule, Frau Renz und Frau Seeberger, gestaltet wurde.

Genauso aufgeregt wie die Kinder vor ihrer Einschulung am morgigen Tag war auch Jule, die Handpuppe. Sie hatte sogar ihr Bettlaken im Gottesdienst dabei, denn darin wollte sie sich noch ein wenig einkuscheln, weil sie vor lauter Aufregung nicht gut geschlafen hatte.

Frau Renz hat ihr dann zur Beruhigung eine Geschichte aus der Bibel erzählt, in der auch ein Tuch vorkam. Allerdings wurde in dem Tuch aus der Geschichte ein Mann von seinen Freunden getragen, weil er selbst nicht gehen konnte, aber unbedingt zu Jesus wollte. Ohne seine Freunde, hätte er es niemals geschafft, ganz nah an Jesus heranzukommen. Wenn man zusammenhält und alle mitmachen, fühlt man sich wie getragen und es geht einem gleich besser.

Nachdem vier mutige Erstklässler:innen sich getraut haben, Jule im Tuch zu tragen, durften dann noch mehrere freiwillige Kinder nach vorne gekommen und wurden von den vier Erwachsenen im Tuch geschaukelt. Und wir können schon jetzt sagen: Unsere neuen Schüler:innen sind wirklich mutig und machen prima mit, denn auch zum Segen sind sie ganz mutig alleine nach vorne in den Altarraum gekommen.

Am Ende des Gottesdienstes bekam jeder und jede noch einen Würfelkreisel (Holzkreisel in Form eines Würfels) und eine Klappkarte mit Vorschlägen und Anleitungen zum gemeinsamen Spiel in Familie, Schule und Freundeskreis. Jede Würfelseite lädt zu einer anderen Aktion ein: Zuhören, Erzählen, Singen, Bewegen, Pause machen, Beten.

Wir wünschen unseren neuen Schüler:innen und ihren Familien einen guten Start in der Schule. Mögen sie immer gute Freunde an ihrer Seite haben und sich getragen fühlen.